Nachhaltigkeitsbericht 2017

2 3 Nachhaltige Unternehmungen Als bedeutsames Zukunftsthema bestimmt Nachhaltig- keit inzwischen maßgeblich alle Branchen und Hand- lungsebenen. Auch die Technischen Werke Dresden (TWD) haben im Geschäftsjahr 2017 vermehrt Nachhal- tigkeit zu einem Schwerpunkt der unternehmerischen Tätigkeiten werden lassen. Unter Nachhaltigkeit versteht die TWD neben ökologischen Aspekten wie Umwelt- schutz und Energieeffizienz auch soziale Verantwortung und arbeitet kontinuierlich an der Optimierung des un- ternehmerischen Handelns im Sinne der Schonung von Mensch, Klima und Umwelt. 1   https://la-dresden.de/ Die Unternehmen des TWD-Konzerns integrieren nachhaltiges Handeln in ihre Prozesse, Systeme und Geschäftsfelder. Mit zahlreichen Maßnahmen und Pro- jekten werden auf diese Weise die Weichen für eine res- sourcenschonende Zukunft gestellt. Im Jahr 1998 gehörte die TWD mit DVB, DREWAG und SRD zu den Gründungsmitgliedern der Lokalen Agenda 21 für Dresden e. V. Seither engagieren sie sich gemein- sam für eine nachhaltige Stadtentwicklung.  1 Folgende Unternehmen präsentieren in Auszügen ihren Weg zu mehr Nachhaltigkeit: EnergieVerbund Dresden GmbH DREWAG und ENSO Energieeffizienz und Umweltschutz sind Teil der Unternehmensphilosophie. Als Versorgungsunternehmen gelten die zuverlässige, qualitätsgerechte sowie wirtschaftliche Erzeugung, Ver- teilung und Bereitstellung von Energie für DREWAG  2 und ENSO  3 als wesentliche Anforderungen an Orga- nisation und Technologie. Die Beachtung von Kriterien der Energieeffizienz und des Umweltschutzes sind dabei tiefgreifend in die Unternehmensabläufe integriert und finden sich in den Aufgaben der unterschiedlichsten Or- ganisationseinheiten wieder. Dabei spielt die Einhaltung von rechtlichen Anforderungen eine genauso wichtige Rolle wie die kontinuierliche Überprüfung zur Verbes- serung der energie- und umweltbezogenen Leistung in allen Sparten und Prozessen. Im Rahmen der Planung und der Beschaffung werden wesentliche Entscheidun- gen, die den gesamten Lebenszyklus der DREWAG- und ENSO-Anlagen umfassen, getroffen. Entsprechend nachhaltig sind die Bewertungen und Regelungen in diesen Bereichen ausgelegt. So können Investitionen vorteilhaft sein, die zwar mit erhöhten Anschaffungskos- ten verbunden sind, jedoch durch niedrigere Betriebs- kosten und bessere Umwelteigenschaften punkten. Die DREWAG und ENSO nehmen diesbezüglich auch ihre Lieferanten und Dienstleister in die Plicht bei der Ent- wicklung und Produktion sowie der Erbringung von Leis- tungen Nachhaltigkeitsaspekte von Energieeffizienz bis zum Einsatz erneuerbarer Ressourcen zu beachten. Im Unternehmensverbund werden verschiedene Ma­ nagementsysteme betrieben: das Energiemanagement- system nach ISO 50001, das Umweltmanagementsystem 2   https://www.drewag.de/wps/portal/drewag/cms/menu_main/privatkunden/die-drewag/das-unternehmen/geschaeftszahlen-berichte 3   https://enso.de/wps/portal/enso/cms/menu_main/enso/gesellschaften nach ISO 14001, das Technische Sicherheitsmanage- ment und das Informationssicherheitsmanagement nach ISO 27001. Mit der Zertifizierung dieser Manage- mentsysteme durch externe Gutachter wird eine organi- satorische Qualität geschaffen, die sich durch erhöhte Handlungs- und Rechtssicherheit auszeichnet. Darüber hinaus wird dadurch Kunden und Geschäftspartnern das Vorhandensein hoher unternehmerischer Standards un- abhängig bestätigt. Zudem nutzen DREWAG und ENSO ihre Expertise und langjährigen Erfahrungen in der Un- terstützung von Unternehmen und Kommunen durch Beratungen sowie Überprüfungen in den Bereichen Energieeffizienz, Umweltschutz und Managementsys- temansätze, und erweitern damit auch ihr Portfolio der Energiedienstleistungen. Durch die Mitgliedschaft in Netzwerken wie der Umwelt­ allianz Sachsen, dem Energieeffizienznetzwerk Dresden und der Teilnahme in regelmäßigen Austauschrunden mit Akteuren aus Industrie und Bildung nehmen die DREWAG und ENSO die Verantwortung für die Erhal- tung natürlicher Lebensgrundlagen als wichtiger Dia- logförderer und Impulsgeber im kommunalen und wirt- schaftlichen Umfeld wahr. Die DREWAG und ENSO sind Partner für die Unterstützung und Verbreitung innova- tiver Energielösungen sowie die Umsetzung zukunfts- weisender energiewirtschaftlicher Strategien. Nicht zuletzt ist die Bewusstseinsbildung für Energieeffizienz und Umweltschutz im Unternehmensumfeld eine wich- tige Aufgabe eines kommunalen Energieversorgers. Die Beteiligung an und Unterstützung von entsprechenden Projekten zusammen mit Stakeholdern ist ein wichtiger Nachhaltigkeitsaspekt im Zuge der Wahrnehmung ihrer unternehmerischen Verantwortung. Technische Werke Dresden GmbH 100% 100% 51% 98,04% 71,94% 90% EnergieVerbund Dresden GmbH Dresdner Verkehrsbetriebe AG Stadtreinigung Dresden GmbH Dresdner Bäder GmbH ENSO Energie Sachsen Ost AG DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH

RkJQdWJsaXNoZXIy NzExNDc2